Wie hoch ist die BAFA-Förderung für mein gewünschtes Modell?

Die Höhe der BAFA-Förderung (staatlicher Anteil des Umweltbonus) hängt vom Nettolistenpreis (d.h. exkl. MwSt) Ihres gewünschten Modells ab. 

 

Bei Auslieferung im Jahr 2022 gelten folgende Richtlinien bei Elektrofahrzeugen:

  • Nettolistenpreis bis 40.000€ =  6.000€ BAFA-Förderung
  • Nettolistenpreis über 40.000€ = 5.000€ BAFA-Förderung

Einige Plug-in Hybride werden in diesem Jahr noch gefördert, für diese gilt:

  • Nettolistenpreis bis 40.000€ = 4.500€ BAFA-Förderung
  • Nettolistenpreis über 40.000€ = 3.750€ BAFA-Förderung

Welche Modelle noch förderfähig sind, können Sie in diesem Artikel nachlesen. Eine Liste aller förderfähigen Fahrzeuge und den entsprechenden Nettolistenpreis finden Sie auf der BAFA-Website

 

Zum 01.01.2023 wird die Förderung reformiert:

1. Ab 2023 werden keine Plug-in Hybride mehr gefördert.
2. Batterieelektrische Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge werden dann wie folgt gefördert:

  • Nettolistenpreis bis 40.000€ = 4.500€ BAFA-Förderung
  • Nettolistenpreis zwischen 40.000€ und 65.000€ = 3.000€ BAFA-Förderung

3. Ab dem 01.09.2023 kann die Förderung nur noch von Privatpersonen beantragt werden. Das BMWK prüft derzeit noch, ob auch gemeinnützige Organisationen und Kleingewerbetreibende antragsberechtigt bleiben.

 

Ausblick:

  • Ab dem 01.01.2024 werden nur noch Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis bis zu 45.000€ mit 3.000€ BAFA-Prämie gefördert. Diese kann weiterhin nur von Privatpersonen beantragt werden. Teurere Fahrzeuge werden nicht mehr gefördert.
  • Ende 2025 läuft die staatliche Förderung aus.

 

Sie wollen gleich starten? Hier Neuwagenangebote vergleichen

 

(Stand: 27.07.2022)

War dieser Beitrag hilfreich?