Wieso bietet der Händler einen geringeren Inzahlungnahmepreis, als ich beim Privatverkauf erzielen könnte?

Die Inzahlungnahme bedeutet für die Autohäuser Mehraufwand, schließlich müssen sie den Gebrauchtwagen lagern und weiterverkaufen. Meistens ist auch eine Aufbereitung des Gebrauchtfahrzeugs damit verbunden.

Ferner tragen die Händler das Risiko dieses Fahrzeug möglicherweise nicht mehr weiterverkaufen zu können, Verlust zu machen oder es über eine sehr lange Zeit aufbewahren zu müssen. All diese Faktoren fließen in die Preisdifferenz ein.

War dieser Beitrag hilfreich?